Tomaten aus der Region

Qualität, Frische und Geschmack. Der Gemüsenanbau der Familie Hagdorn steht seit mehr als zwanzig Jahren für beste Qualität.

01

Geschmack von hier

Tomaten entwickeln ihren vollen Geschmack nur, wenn sie bis zur vollständigen Reife an der Pflanze bleiben. Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Weg zum Endverbraucher entsprechend kurz ist.

Natürlicher
Anbau vor Ort

Hagdorn-Tomaten können ihren Geschmack voll entwickeln, da sie bis zur vollständigen Reife an der Pflanze bleiben. Durch kurze Wege zum Endverbraucher kann so tägliche Frische garantiert werden.

Tomaten enthalten dreizehn Vitamine, siebzehn Mineralstoffe sowie reichlich sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und Mineralstoffe, besonders Kalium und Spurenelemente.

Besonders das für die rote Farbe verantwortliche Lycopin ist für die Gesundheit des Menschen sehr wertvoll. Deshalb empfehlen Ernährungswissenschaftler den Verzehr von 250 Gramm Tomaten täglich

Tomaten sollten am besten bei 13 bis 18 °C und bei einer relativen Luftfeuchte von 80 bis 95 % aufbewahrt werden. Auf diese Weise sind sie bis zu 14 Tage haltbar und verlieren dabei kaum Inhaltsstoffe. Nicht aufbewahren sollte man Tomaten in Kühlräumen oder im Kühlschrank, da sie dort deutlich an Geschmack, Textur und Haltbarkeit verlieren.

Durch den regionalen Anbau kann ein Höchstmaß an Frische, Geschmack und Qualität garantiert werden.

Im Einzelhandel werden Hagdorn-Tomaten exklusiv in EDEKA-Märkten unter der Marke „Unsere Heimat, echt & gut“ vermarktet.

02

Unser Betrieb

Der regionale Anbau auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern garantiert voll ausgereifte Früchte, ein aromatisches Geschmackserlebnis und kürzeste Transportwege zum Endverbraucher.

Kurze Wege.
Beste Qualität!

Garantierte Frische und ein aromatisches Geschmackserlebnis durch voll ausgereifte Früchte. Wir vereinen ökologische Gesichtspunkte mit dem neuesten Stand der Technik und stellen so ein Höchstmaß an Geschmack und Qualität sicher.

Die moderne Produktion auf einer Anbaufläche von 60.000 Quadratmetern vereint Ökologie und Technik auf harmonische Art und Weise.

Der Einsatz moderner Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen stellt den energieeffizienten und umweltschonenden Anbau der Pflanzen sicher. Das freigesetzte CO² dieser Anlage wird zum größten Teil in der Kultur als Dünger wiederverwendet.

85 % der eingesetzten Energie werden aus dem Brennstoff Biomethan gewonnen. Dies ist ein weiterer Beitrag zur CO² Reduktion, da diese Energiequelle als CO² neutral gilt.

Eine optimale Klimaführung im gesamten Unterglasbetrieb sorgt für eine geringere Anfälligkeit der Pflanzen für Krankheiten.

Als Bodenersatz für die Pflanzen wird Kokossubstrat verwendet. Dies ermöglicht eine optimale Ernährung der Pflanzen und verhindert das Aufkommen bodenbürtiger Krankheiten.

Einsatz von Nützlingen

Durch die natürliche Verwendung von so genannten Nützlingen werden mögliche Schädlinge bekämpft. Auch die Befruchtung im geschlossenen Gewächshaus geschieht auf natürliche Weise durch eigens dafür angesiedelte Hummelvölker. Auf diese Weise kann der Einsatz von Pflanzenschutzmitten auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

03

Natürlicher Anbau

Der Betrieb der Familie Hagdorn in Hochdorf, am Rande des Strohgäus nordwestlich von Stuttgart, vereint ökologische Gesichtspunkte mit dem neuesten Stand der Technik.

Nachhaltig &
Umwelt­schonend

Der umweltschonende Anbau der Tomaten wird durch den Einsatz moderner und effizienter Techniken unterstützt. Der regionale Anbau garantiert kürzeste Transportwege zum Endverbraucher. Darüber hinaus werden neue, sichere Arbeitsplätze in der Region geschaffen und erhalten.

Verantwortungsvoller Anbau

Der Betrieb vereint ökologische Gesichtspunkte mit dem neuesten Stand der Technik. Ein modernes Venlohaus mit einem 6-Meter hohen durchgehenden Raum über die ganze Fläche sorgt für mehr Luftraum und besseres Klima.

Geschlossenes Bewässerungssystem

Eine optimale Klima- und Bewässerungssteuerung garantiert ein gesundes Wachstum der Früchte. Durch das geschlossene Bewässerungssystem wird das überschüssige Tropfwasser in Rücklaufbecken gesammelt, aufbereitet und dann wieder ins System eingespeist.

Umweltschonende Energieversorgung

Der Einsatz moderner Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen stellt den energieeffizienten und umweltschonenden Anbau der Pflanzen sicher. Die gewonnene elektrische Energie wird selbst genutzt und übschüssige Energie ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Das freigesetzte CO² der Anlage wird gereinigt und wieder in der Gärtnerei zur Pflanzendüngung verwendet. Dadurch hat man eine höhere Ertragsleistung und wandelt bisher ungenutztes CO² in pflanzliches Wachstum um. Eine Photovoltaikanlage versorgt den kompletten Verpackungsbetrieb mit regenerativer Energie.

04

Tomaten kaufen

Unsere Tomaten finden Sie bei Edeka Märkten in Ihrer Nähe oder in unserem Verkaufspavillion in Hochdorf/Enz. Unser Verkaufsautomat steht Ihnen 24 Stunden das ganze Jahr über zur Verfügung.

Frische Tomaten
das ganze jahr

Durch den Einsatz einer modernen Hybrid-Belichtungsanlage können wir unser Tomaten ganzjährig kultivieren. Somit können wir unsere Kunden das ganze Jahr über mit unseren Tomaten versorgen.

Direktvermarktung vor Ort

Unseren Verkaufspavillon finden Sie im Zeppelinring 24 (neben D+W Reifenservice) etwas weiter hinten im Gewerbegebiet am Ortsausgang Hochdorf/Enz in Richtung B10.

Neben täglich frischem Obst und Gemüse finden Sie hier auch die geschmackvollen Hagdorn-Tomaten aus dem Gewächshaus vor Ort.

Der Verkaufspavillon ist ganzjährig geöffnet:

Anfahrt auf Google Maps ansehen

Unser Verkaufsautomat - 24 Stunden geöffnet

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie am Verkaufs­automaten frische Tomaten kaufen. Sie finden den Verkaufsautomaten direkt neben dem Verkaufspavillon.

Der Automat ist wieder funktionsfähig und rund um die Uhr befüllt.

Unsere Tomaten bei EDEKA

Unter der EDEKA Marke "Unsere Heimat – echt & gut" werden unsere Tomaten in vielen EDEKA Märkten angeboten.

EDEKA Unsere Heimat

Im Grundwasen 8
71735 Hochdorf/Enz
Telefon: +49 (0) 7042 37665-40
Telefax: +49 (0) 7042 37665-43
info@hagdorn-tomaten.de

Betriebsführungen

Aufgrund der starken Nachfrage nach Betriebsführungen haben wir lange Wartezeiten. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail.

Menü